Glossar

Asymmetrische Verschlüsselung

Webseitendaten werden zunächst durch das Monitoring gescannt, bevor sie im Backup auf unseren Sicherheitsservern gespeichert werden. Vor der Speicherung werden alle Daten im sogenannten Public-Private-Key-Verfahren verschlüsselt. Hierfür werden zwei Schlüssel (Keys) benötigt: Public Key und Private Key. Beide sind durch einen mathematischen Algorithmus miteinander verbunden, der Private Key ist allein dem Nutzer bekannt, der Public Key wird in der Web Security Suite hinterlegt. Ein Backup, das mit Hilfe des Public Keys verschlüsselt wurde, kann nur durch den Private Key des Nutzers entschlüsselt werden. Der Nutzer hat bei der Einrichtung der Web Security Suite die Möglichkeit seinen Public Key zu hinterlegen oder automatisch ein neues Schlüsselpaar erzeugen zu lassen. Für die automatische Generierung der Schlüssel sind keine Vorkenntnisse notwendig.